Die Spike Story

"Die Idee war einfach: eine Achterbahn, die du selbst steuern kannst. Der Weg dorthin war eine Herausforderung an die Technik."
Jörg Beutler, Geschäftsführer, Maurer Rides GmbH

Klar war anfangs nur, dass die Fahrzeuge mit Elektromotoren ausgestattet werden. Dabei kam uns die Entwicklung im Bereich der Elektromobilität zugute, die die benötigten leistungsfähigen und gleichzeitig äußerst robusten Komponenten erst verfügbar machte. Die Hauptfrage war jedoch: wie bringen wir die Kraft der Motoren so auf die Schiene, dass Beschleunigung zum Erlebnis wird und im Extremfall sogar ein Start aus der Senkrechten möglich ist?

Konzept

Spikes verhindern das Durchrutschen im Schnee und geben dem Sprintläufer optimale Bodenhaftung. Ein Zahnradantrieb basiert auf demselben Prinzip und genau damit erhält Spike Racing seine enorme Durchzugskraft. 100% Traktion und das über die gesamte Strecke, in jeder Kurve und Verwindung. Die Spike Technik schafft das mit ihrer innovativen Verzahnungsform und einer speziell entwickelten Materialpaarung. Und für eine Achterbahn ganz entscheidend: Die Sicherheitssteuerung zählt die Zahneingriffe. Damit weiß sie zentimetergenau, wo sich die Fahrzeuge auf der Strecke befinden, und kann den Bremsabstand genau überwachen.

Antrieb

Der Elektromotor leistet bis über 100 PS und sorgt für ein Drehmoment von über 1000 Nm. Über die Zahnrad-Traktion wird diese Kraft vollständig und ungebändigt auf die Schiene übertragen. Damit werden Beschleunigungen bis zu erbarmungslosen 1,2 g möglich. Zum Vergleich: die Beschleunigung eines Formel 1-Rennwagen liegt bei ca. 1,1 g und das aktuell schnellste Superbike, die Kawasaki ZZR 1400, schafft 1,0 g. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 60 km/h, der gefühlte Speed ist weit größer. Neben Kurven mit extremen Schräglagen und Hügeln mit ausgiebiger Airtime, bei denen du scheinbar abhebst, ist dafür die äußerst niedrige Sitzposition auf deinem Spike verantwortlich, nur wenige Zentimeter über der Schiene.

Design

Auf dem Spike sitzt du wie auf einem Motorrad, doch viel tiefer, da die Schiene zwischen deinen Beinen verläuft. Herunterfallen verhindert ein spezieller Hüftgurt, der eigens für den Spike-Einsatz entwickelt wurde, jedoch deine Bewegungsfreiheit kaum einschränkt. Die Bedienelemente für Fahrer und Beifahrer sind übersichtlich angeordnet und einfach zu bedienen. Das große Display informiert dich über alles, was du während deiner Fahrt wissen musst. An Board sorgt das eingebaute Lautsprechersystem für ein mächtiges Klangerlebnis mit deinem Wunschsound. Und die mitfahrende hochauflösende Videokamera dokumentiert bleibend die spannendsten Momente deines Ritts.

Game

Achterbahnen durchfahren perfekt und sicher die ausgefallensten Fahrfiguren. Beim Spike Racing kannst du zusätzlich selbst aktiv werden, dein Fahrzeug und deine Fahrt nach deinen Wünschen gestalten und dein Fahrkönnen laufend verbessern und mit anderen messen. Gib dein Bestes und fahr so schnell, du kannst. Nutze dabei alle vorhandenen Spielelemente der Bahn. Deine Zielzeit entscheidet über deinen Punktestand und über dein Ranking in der Highscore-Liste. Ist Spike Race nun ein real gewordenes Computerspiel oder die umfassende virtuelle Ergänzung der Realität? Teste und entscheide selbst!

Mehr zur Spike-Technik